Ihr Lohn in besten Händen:

Lohnabrechnung

Die Abrechnung Ihrer Löhne und Gehälter führen wir pünktlich, vollständig und korrekt für Sie durch, übernehmen regelmäßig die Werte in Ihre Finanzbuchführung und schließen Ihre Lohnkonten zum Jahresende ab. Auf die Sicherheit Ihrer Daten und die Erfüllung aller gesetzlichen Vorschriften können Sie sich verlassen. Auch informieren wir Sie regelmäßig über gesetzliche Änderungen.

Preisliste Lohnabrechnung Stand 01.01.2017

Dienstleistung Informationen/Auswertungen
für Mandanten
 
1. Lohnabrechnung
Monatlich

  • laufende Standard-Lohnabrechnung auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen inkl. Übermittlung der Daten an Finanzverwaltungen, Krankenkassen, Berufsgenossen-schaften etc.
  • Erstellung der Zahlungs-/Überweisungs-aufträge für die Freigabe durch das Unternehmen
Weg der Bereitstellung

  • online
  • auf Papier
  • E-Mail

Für Unternehmen monatlich

  • DÜ-Protokolle Löhne und Gehälter
  • DÜ-Protokoll sonstige Überweisungen
    (z. B. Krankenkasse und Finanzamt)
  • Buchungsbeleg
  • Beitragsnachweise
  • Lohnsteueran-meldung

Für Mitarbeiter monatlich

  • Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge (Papier) direkt
  • Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge (online) direkt
  • Abrechnung der Brutto- Netto-Bezüge (Papier) über Unternehmen/Arbeitgeber
Sonderabrechnungen, z. B.:

  • Baulohn
  • Individuelle Tarife
  • Öffentlicher Dienst
  • Kurzarbeit
  • Pfändung
  • Tantieme
  • Berücksichtigung Zuschuss zum Mutterschaftsgeld
  • Nachberechnung/Wiederholungsabrech-nung aufgrund korrigierter Unternehmens-mitteilung
  • Sonstiges, z. B. SOKA-BAU
Jährlich

gesetzlich vorgeschriebene Lohnsteuerjahres-ausgleiche und Erstellung der gesetzlich not-wendigen Jahres-meldungen

  • freiwilliger Lohnsteuerjahresausgleich bei weniger als 10 Mitarbeitern

Fallweise/bei Bedarf

  • Einrichten/Ändern Lohnabrechnung
  • Lohn-Hotline: telefonische Hilfe bei allen Lohnfragen
  • Lohn-Sofort-Service: Express-Erstellung und Bereitstellung der Lohnabrechnung innerhalb von 2 Stunden
  • Prüfung des Berufsgenossen-schaftsbescheids
  • Bereitstellen Organisationsmittel für die Aufzeichnung von Lohn- und Gehaltsdaten inkl. Einweisung
  • Prüfung vorerfasster Lohndaten beim Einsatz der Lohn-vorerfassung im Unternehmen
Für Arbeitgeber jährlich

  • Datenübermittlungs-protokoll Jahresmeldungen
  • Versicherungs-nachweis Sozialversicherung
  • Lohnsteuerbeschei-nigung
  • Datenübermittlungs-protokoll Berufsgenossen-schaftswerte

Für Mitarbeiter jährlich

  • Jahres-Lohnsteuerbeschei-nigung
  • Versicherungs-nachweis Sozialversicherung
Sicherstellen zur Erfüllung der gesetzlichen Pflicht, dass die Daten während der Aufbewahrungsdauer jederzeit maschinell lesbar verfügbar sind

  • Unterstützung bei Prüfungen, z. B. Lohnsteuerprüfung, Sozialversicherungs-prüfung
  • Archivierung der Daten im DATEV-Rechenzentrum
  • Erstellung einer DVD mit allen Lohnunterlagen (für Betriebsprüfungen)
Informations-/Datenflüsse zur Kanzlei
  • Zulieferung von vorsortierten abrechnungsrele-vanten Belegen im Pendelordner
  • Zulieferung von abrechnungsunab-hängigen Informationen, z. B. Änderung von Mitarbeiterdaten (wie Adressänderung, neue Mitarbeiter) auf Papier-Erfassungsvorlagen per E-Mail/Telefax
  • Zulieferung von abrechnungsunab-hängigen Informationen, z. B. Arbeitsverträge oder Verträge über betriebliche Altersvorsorge, elektronisch über die  digitale Personalakte (Bestandteil von Unternehmen online)
  • Zulieferung von abrechnungsrelevanten Informationen, z. B. geleistete Stunden, auf einer elektronischen Erfassungsvorlage per Excel
  • zeitnahe Online-Vorerfassung inkl. Stammdaten, z. B. Änderung Festbezug, Adresse, Lohnart (Kanzlei stellt Software Lohn Vorerfassung (Bestandteil von Unternehmen online) bereit)
2. Zusätzlich: Weitere Bescheinigungen, Meldungen und Anträge
Monatlich/Jährlich

  • Meldungen Schwerbehinderten-ausgleichsabgaben
  • Statistiken, z. B. für Statistisches Landesamt

Fallweise/bei Bedarf

  • Antrag auf Kurzarbeitergeld
  • Erstattungsantrag Arbeitgeberaufwendungen bei Krankheit (U1) und Mutterschaft (U2)
  • Erstattungsantrag Entgeltersatzleist-ungen
  • Verdienstbeschei-nigung für Arbeitsamt bei Austritt eines Mitarbeiters
  • An-/Ab-/Änderungsmeldun-gen an die Krankenkasse
  • Sofortmeldung neuer Arbeitnehmer an die Deutsche Rentenversicherung
  • telefonische Unterstützung beim Ausfüllen durch Unternehmen
  • Entgeltbescheinigung
  • Arbeits- und Nebeneinkommens-bescheinigung
    (amtl. Formular)
  • Arbeits- und Nebeneinkommens-bescheinigung
    (elektronische Übermittlung)

Für Arbeitgeber fallweise

  • Versicherungsnachweis Sozialversicherung
  • Lohnsteuerbescheinigung
  • DÜ-Protokoll zum Erstattungsantrag
    (inkl. Berechnungsschema)
  • Übersicht DÜ-Erstattungen
  • Übersicht DÜ Entgeltersatzleistungen (EEL)

Für Mitarbeiter fallweise

  • Versicherungs-nachweis Sozialversicherung
  • Lohnsteuerbeschei-nigung
  • Mitarbeiterauswert-ungen Entgeltersatzleist-ungen (EEL)
Informations-/Datenflüsse zur Kanzlei
  • anlassbezogene Informationen
3. Zusätzlich: Vorwegabrechnung/Simulationen inkl. Beratung
Berechnungen einzelner/aller Mitarbeitergehälter/-löhne zur

  • Simulation von Lohnerhöhungen
  • Simulation ausgewählter Gestaltungsalternativen
  • Vergleich unterschiedlicher Steuermerkmale
    (z. B. Steuerklasse, Kinderfreibetrag)
  • betriebliche Altersvorsorge für Personal
  • aktuelle Rechtsänderungen, z. B. Nutzung Pkw
  • Vergleich von Vergütungsalterna-tiven bei Neuanstellungen
  • Ermittlung verrechenbarer Arbeitsstunden
    (z. B. bei Handwerkern)
  • Abrechnung und Effektivkosten
  • Personalkosten und Stundensatz
  • Gutachten zur steueroptimalen Gehaltsgestaltung (Kfz-Nutzung)
Informations-/Datenflüsse zur Kanzlei
  • Zulieferung Informationen (z. B. telefonisch)
4. Zusätzlich: Reisekostenabrechnungen
  • Erfassen und Prüfen der Reisedaten
  • Abrechnung der Reisekosten auf Basis aller gesetzlichen Pauschalen und ggf. individueller Reiserichtlinien
  • ο Reisekostenantrag und
    -abrechnung
  • Liste der Reisekosten
  • Verpflegungsmehr-aufwendungen auf der Lohnsteuer-bescheinigung
Informations-/Datenflüsse zur Kanzlei
  • ο Vorerfassung der Reisedaten durch Unternehmen (Softwarebereit-stellung durch Kanzlei, ggf. Fahrtenbuch)
  • Zulieferung von vorsortierten abrechnungsrele-vanten Belegen, wie unter 1. Lohnabrechnung
5. Zusätzlich: Personalkostenplanung und -controlling
  • Planung und Ermittlung der Personalkosten aller Mitarbeiter
  • Überwachung der Entwicklung der Personalkosten
  • Zuordnung von Mitarbeitern zu Kostenstellen/-träger
  • Personalkostenübersicht nach Abteilung (oder alternativ nach Kostenstelle)
  • Personalkostenplan: monatlich/jährlich Personalkosten/Zeiten
  • Kostenstellenliste (nur Lohnkosten)
  • Arbeitszeitkonten
  • Controllingreport
Informations-/Datenflüsse zur Kanzlei
  • geplante Änderungen bei Gehältern und Löhnen sowie bei der Personalkapazität
Dienstleistung Informationen/Auswertungen
für Mandanten
Honorar
6. Zusätzlich: Personalverwaltung
  • Führen der Personalakten, inkl. Urlaubskonten und Fehlzeiten
  • Terminverwaltung und -erinnerung, z. B. bei offenen Mitarbeiterge-sprächen, Ende von Probezeit, Verträgen, Erziehungsurlaub
  • Unterstützung bei Schriftstücken, z. B. bei Arbeitsverträgen, Zeugnissen, Anschreiben
  • Verträge mit Mitarbeitern
  • Urlaubsplan
  • Urlaubsübersicht
  • Erstellung rechtssicherer Arbeitszeugnisse
Informations-/Datenflüsse zur Kanzlei
  • Unterlagen der Personalabteilung
  • Informationen zu Urlaub

 

nach oben